Einige Patienten Herzrhythmuserkrankungen benötigen einen Herzschrittmacher. Nach schwerer Kammerrhythmusstörung (Kammerflimmern, Kammertachykardie) und bei hohem Risiko hierfür benötigen gewisse Patienten einen implantierbaren Defibrillator (ICD).

Regelmässig müssen die Geräte kontrolliert werden um eine einwandfreie Funktion zu gewährleisten.

Mit einem speziellen Abfragegerät werden die Daten des Schrittmachers oder ICDs überprüft. Damit können auch die Einstellungen gegebenenfalls angepasst werden.

Herzschrittmacher- und ICD- (Implantierbarer Defibrillator) Kontrolle